Wollen Sie einen guten und leicht zu bedienenden Labeldrucker kaufen? In unserem Labeldrucker Test zeigen wir Ihnen, was zu beachten ist.

 

Die folgenden Aspekte sollten Sie beim Kauf beachten:

 

Typ des Labeldruckers

Heutzutage gibt es viele Arten von Etikettendruckern, aber sie lassen sich in zwei Haupttypen unterteilen: Thermodirekt- und Thermotransferdrucker. Jeder Typ hat seine Vor- und Nachteile. Schauen wir uns die Vor- und Nachteile der beiden Typen an:2. Wärmeübertragungsmethode

Thermodirekt-Etikettendrucker verwenden Wärme, um das Bild auf das Etikett zu übertragen, was eine der wichtigsten Komponenten bei diesem Druckertyp ist. Warum? Weil er während des Drucks mehrere Vorgänge mit hoher Präzision ausführt, ohne das zu bedruckende Substrat (Papier oder Kunststoff) zu beschädigen. Das Ergebnis ist eine sehr gute Qualität. Thermodirektdrucker eignen sich zum Bedrucken von Papier, können aber auch auf Kunststofffolie drucken. Das Problem ist, dass der Drucker möglicherweise nicht richtig funktioniert, wenn Sie ein Etikett mit einer sehr dicken Unterlage verwenden.

Die Vorteile von Thermodirektdruckern: Qualität und Präzision bei der Übertragung von Bildern auf Etiketten; sie können für fast alle Arten von Etiketten verwendet werden; niedrige Kosten einfache Wartung; geringe Geräuschentwicklung; wenig Sondermüll.

Die Nachteile von Thermodirektdruckern: geringere Druckgeschwindigkeit; nicht geeignet zum Bedrucken von Etiketten mit dickem Trägermaterial; kann nicht auf reflektierende oder „raue“ Oberflächen wie Aluminiumfolie oder gewellten Kunststoff drucken.

Thermotransferdrucker verwenden Wärmerollen, um Bilder auf Etiketten zu übertragen. Diese dieser Druckertyp eignet sich zum Bedrucken von Etiketten mit dickem Trägermaterial, reflektierenden Oberflächen oder gewelltem Kunststoff. Er eignet sich jedoch nicht gut für Papier, da die Druckqualität schlechter sein kann als bei Thermodirektdruckern.

Die Vorteile von Thermotransferdruckern: Sie eignen sich sowohl für Papier als auch für Etiketten mit dickem Trägermaterial; sie können auf reflektierende Oberflächen wie Aluminiumfolie drucken oder gewelltem Kunststoff; hohe Druckgeschwindigkeit.

Die Nachteile von Thermotransferdruckern: Sie eignen sich nicht zum Bedrucken von Etiketten mit dickem Trägermaterial; im Vergleich zu Thermodirektdruckern entsteht aufgrund der wärmeempfindlichen Teile im Drucker mehr Sondermüll. Aus diesem Grund eignen sie sich nicht für den Einsatz in einem kleinen Büro oder zu Hause.

 

Etikettendrucker: so sind sie aufgebaut

Im Allgemeinen sind Etikettendrucker in zwei Konfigurationen erhältlich: mit einer in einen Computer eingebauten Druckereinheit oder als eigenständige Geräte, die über ein USB-Schnittstellenkabel an einen Computer angeschlossen werden können. Darüber hinaus gibt es Thermotransferdrucker, die über ein internes Fach mit einer Kapazität von mehreren hundert Etiketten verfügen. Auch sind Drucker erhältlich, die über WLAN zu verbinden sind.

 

Labeldrucker Test: Funktionen von Etikettendruckern

Labeldrucker verfügen über verschiedene Funktionen, aber die wichtigsten sind: Drucken von Strichcodes, Drucken von Text, Erstellen von Versandetiketten oder Ignorieren leerer Etiketten beim Laden des Druckkopfes. Eine weitere Funktion besteht darin, dass Sie Software auf Ihren Computer herunterladen können, um individuellere Etiketten drucken zu können, wie z. B. das Drucken mehrerer Strichcodes auf ein und dasselbe Etikett.

Welchen Etikettendrucker Sie wählen, hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben ab, aber bevor Sie eine Entscheidung treffen, sollten Sie sich für Ihren persönlichen Labeldrucker Test folgende Fragen stellen:

  1. Welche Art von Etiketten muss ich bedrucken?
  2. Möchte ich Etiketten verwenden, die nicht sehr dick sind, oder ist mein Hauptzweck die Verwendung starker Etiketten?
  3. Ist für mich eine hohe Druckgeschwindigkeit oder eine gute Druckqualität wichtiger?
  4. Wie viel Zeit möchte ich für das Einlegen der Etiketten und die Wartung des Druckers aufwenden?

 

Fazit

Etikettendrucker verwenden Wärme, um das Bild auf das Etikett zu übertragen, was eine der wichtigsten Komponenten dieser Art von Druckern ist. Das Ergebnis ist, dass Etiketten, die Bilder mit höherer Qualität und besserer Genauigkeit übertragen, direkt auf dem Drucker erstellt werden können, der für den Druck von Barcodes, Text und Versandetiketten geeignet ist.

Wenn Sie ein Etikett mit dickem Trägermaterial oder reflektierenden Oberflächen bedrucken müssen, sind Thermotransferdrucker die beste Wahl. Beide Arten von Etikettendruckern haben ihre Stärken und daher sollten Sie den Drucker wählen, der Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

 

Labeldrucker Test: Diese Drucker sind die Verkaufshits

Die bekanntesten Marken von Etikettendruckern sind Zebra, Dymo und TSC. Diese Geräte schneiden im Labeldrucker Test regelmäßig gut ab und es sind nicht ohne Grund sehr beliebte Etikettendrucker. Die folgenden Produkte sind die beliebtesten Labeldrucker bei amazon, wo Sie diese bequem und mit Garantie bestellen können:

Bestseller Nr. 1
Dymo LetraTag LT-100H Beschriftungsgerät Handgerät | Tragbares Etikettendrucker mit ABC Tastatur | blau | Ideal fürs Büro oder zu Hause
  • Beschriften und organisieren Sie Ihr komplettes Zuhause. Mit dem kleinen, schlanken und handlichen DYMO LetraTag LT 100H ist das Organisieren von jedem Raum in Ihrem Zuhause sehr einfach.
  • Großes Grafikdisplay, auf dem Sie die Texteffekte vor dem Druck sehen können, Benutzerfreundliche Menütasten für Schnellzugriff auf Sonderfunktionen
  • 5 Schriftgrößen, 7 Textstile und 8 Rahmenstile, 9-Etiketten-Speicher, Datumsstempel, 195 Symbole, Automatischer Stromsparmodus, Druckt 1 oder 2 Zeilen pro Etikett (12 mm Breite)
  • Druckt auf Papier-, Kunststoff- und Metalletiketten sowie auf aufbügelbaren LetraTag LT-Etiketten
  • Stromversorgung: 4 AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten) oder Netzteil erforderlich (nicht im Lieferumfang enthalten)
AngebotBestseller Nr. 2
DYMO LabelManager 160 Tragbares Beschriftungsgerät | Etikettiergerät mit QWERTZ Tastatur | Einfache Textbearbeitung
  • Bearbeiten Sie Text einfach mit den Schnellformatierungstasten für Fett- oder Kursivdruck, Unterstreichungen und Rahmen
  • Geben Sie Text mit der vom Computer gewohnten Qwertz-Tastatur ein
  • Passen Sie Ihre Etiketten mit sechs Schriftgrößen, acht Textstilen, vier Rahmen plus Unterstreichung sowie 228 Symbolen und Clipart-Bildern an
  • Im Vergleich zu Geräten von Wettbewerbern benötigen Sie 36% weniger Schritte zur Etikettenerstellung
  • Mit der automatischen Abschaltfunktion wird die Lebensdauer der Batterien verlängert
AngebotBestseller Nr. 3
DYMO LabelWriter 450
  • Professioneller Etikettendrucker für PC oder Mac
  • Effektive Etikettendruckfunktionen für jedes Budget
  • Professionelle Etikettier und Versandlösungfür Ihr betriebsames Büro
  • Druckt bis zu 51 Etiketten pro Minute (4-zeiliges Adressetikett)
  • Enthält die DYMO Label(TM) v.8-Software, die über mehr als 100 Etikettenstile und Layouts verfügt