Wollen Sie mehr darüber erfahren: Wie kann man Strom sparen? Wege zum Stromsparen finden Sie hier.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Strom zu sparen. Zu diesen Tipps gehören das Ausschalten von Lichtern, das Ziehen des Netzsteckers von Minikühlschränken und der Kauf von Geräten, die energieeffizient sind. Wenn möglich, sollten Sie auch den Wechsel zu sauberem Strom in Erwägung ziehen. Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie Ihre Stromrechnungen erheblich senken. Lesen Sie weiter, um weitere Möglichkeiten zum Stromsparen zu entdecken.

 

Licht ausschalten

Es hat viele Vorteile, das Licht auszuschalten, um Strom zu sparen. Zum einen hilft es der Umwelt, indem es die Kohlenstoffemissionen reduziert. Je weniger Kohlenstoffemissionen wir produzieren, desto weniger fossile Brennstoffe müssen wir verbrennen. Kohlenstoff absorbiert die Infrarotenergie der Sonne und erwärmt die Luft. Je höher der Kohlenstoffgehalt ist, desto häufiger kommt es zu Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Forscher haben untersucht, wie sich energiesparende Verhaltensweisen auf die Motivation und den Energieverbrauch auswirken. Sie haben festgestellt, dass Menschen eher bereit sind, das Licht auszuschalten, um Strom zu sparen. In dieser von Truelove et al. durchgeführten Studie wurden die von den Befragten selbst angegebenen Gründe für energiesparende Verhaltensweisen gemessen. Eine häufige Antwort war, das Licht auszuschalten, wenn es nicht gebraucht wird.

Wenn man das Licht häufiger ausschaltet, spart man etwa 0,4 Cent pro Stunde. Diese Schätzung basiert auf einer 40-Watt-Glühbirne, aber wenn Sie Glühbirnen mit höherer Wattzahl verwenden, können Sie viel mehr Geld sparen.

 

Wie kann man Strom sparen: Energiesparlampen kaufen

Mit dem Kauf von Energiesparlampen können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch die Umwelt schützen. Darüber hinaus sind Energiesparlampen eine gute Wahl für Haushalte mit Kindern, wo oft das Licht ein- und ausgeschaltet wird. Sie haben eine lange Lebensdauer und verbrauchen weniger Strom.

Energieeffiziente Glühbirnen sparen langfristig Geld, da sie weniger Energie verbrauchen und weniger Kohlendioxid erzeugen. Auch wenn sie in der Anschaffung etwas teurer sind, können Sie mit diesen Glühbirnen Ihre Energierechnungen deutlich senken. Außerdem können Sie sie in Kombination mit anderen Energiemanagementmethoden wie Hausisolierung und einem intelligenten Stromzähler einsetzen, um Ihren Verbrauch drastisch zu senken.

Viele Haushalte verwenden CFL oder Kompaktleuchtstofflampen, um ihre herkömmlichen Glühbirnen zu ersetzen. Diese Glühbirnen verbrauchen 20 bis 33 % weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen und halten bis zu acht bis 15 Mal länger. Sie sind mit den meisten Arten von Leuchten kompatibel und erzeugen das gleiche warme Licht wie Glühlampen. Außerdem können sie bis zu 8.000 Stunden halten, während Glühlampen nur ein paar hundert Stunden halten.

Moderne Glühbirnen verbrauchen zwischen 40 und 60 Watt Strom pro Stunde. Die durchschnittliche Lebensdauer einer Glühbirne beträgt drei Stunden pro Tag, aber häufige Benutzung verkürzt ihre Lebensdauer. Die Kosten für den Einsatz einer Energiesparlampe liegen bei etwa 50 Cent pro Kilowattstunde. Der genaue Betrag hängt jedoch von den kWh-Preisen Ihres Stromversorgers ab. Daher ist es am besten, wenn Sie jetzt in Energiesparbirnen investieren.

Neben den Glühbirnen sollten Sie auch den Einsatz von Dimmern und Zeitschaltuhren in Betracht ziehen. Diese Geräte schalten das Licht automatisch aus, wenn es nicht gebraucht wird. Außerdem können Sie die richtigen Geräte für Ihre Bedürfnisse auswählen. Sie sollten auch solche wählen, die miteinander kompatibel sind. Dies sind nicht die einzigen Möglichkeiten, Strom zu sparen, aber sie machen Ihr Haus energieeffizienter. Wenn Sie sich Gedanken darüber machen, wie viel Energie Ihr Haus verbraucht, können Sie sich auf der Website des DOE informieren.

Eine weitere Möglichkeit, Strom zu sparen, besteht darin, Glühbirnen durch LEDs zu ersetzen. Diese Lampen haben die gleiche Helligkeit wie Glühbirnen, verbrauchen aber nur 12 Watt. Damit sparen Sie mehr als einen Euro pro Jahr, was sich im Laufe der Zeit summiert. Auch wenn die Einsparungen gering erscheinen mögen, sind diese energieeffizienten Glühbirnen eine gute Möglichkeit, Ihre Stromrechnung zu senken und die Effizienz Ihres Hauses zu verbessern.

Mit LEDs können Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch Ihren ökologischen Fußabdruck verringern. Eine Studie des Energy Saving Trust kam zu dem Schluss, dass LED-Glühbirnen die Kohlendioxidemissionen um bis zu 40 Kilogramm reduzieren können. Die Kosten für die Beleuchtung machen 15 % der Stromrechnung eines Haushalts aus. Eine einzige energieeffiziente Glühbirne schon Geld pro Jahr einsparen.

Achten Sie beim Kauf energieeffizienter Glühbirnen auf Zertifizierungen wie z.B. das Energy Star-Label. Diese Glühbirnen sind sicher und effizient in der Anwendung.

 

Wie kann man Strom sparen: Solarmodule für den Balkon installieren

Wenn Sie sich fragen, wie Sie durch den Einsatz von Solarmodulen für Ihren Balkon Strom sparen können, sollten Sie wissen, dass Sie Solarmodule kaufen können, die verschiedene Geräte in Ihrem Haus mit Strom versorgen können. Sie können sogar die überschüssige Solarenergie in das städtische Stromnetz einspeisen, wenn Sie mehr produzieren als Sie benötigen. Ein ausgewachsenes Modul kann eine Kilowattstunde (kWh) Energie pro Tag erzeugen, was etwa 50 Cent entspricht.

 

WeDoSolar

WeDoSolar ist ein Unternehmen, das vertikale Solarpaneele herstellt, die mit wetterfesten Gurten auf einem Balkon befestigt werden können. WeDoSolar wurde im Februar 2022 während der russischen Invasion in der Ukraine gegründet und behauptet, den CO2-Fußabdruck eines typischen Haushalts um bis zu 600 kg zu verringern und bis zu 25 % der Stromkosten pro Jahr zu sparen. Die Produkte des Unternehmens haben viel Aufmerksamkeit erregt und wurden innerhalb eines Monats bereits 1.500 Mal verkauft. Das Unternehmen will sich auf dem Markt behaupten, indem es die Installation vereinfacht und eine kostenlose App anbietet, mit der die Energieerzeugung verfolgt werden kann.

WeDoSolar ist die weltweit leichteste Solarpanellösung für Balkone. Ein Satz von acht Paneelen wiegt weniger als ein Kilogramm und kann mit speziellen Bändern am Balkongeländer befestigt werden. Aufgrund des geringen Gewichts müssen Sie für die Installation der Solarmodule keinen Installateur beauftragen. Nach der Installation schließen Sie das Gerät einfach an eine Steckdose an und können es in Betrieb nehmen. WeDoSolar verfügt auch über eine App, mit der Sie Ihren Energieverbrauch und Ihre CO2-Einsparungen in Echtzeit überwachen können.

 

Enel X Sun Plug&Play

Die Verwendung von Enel X Sun Plug&Play-Photovoltaikmodulen auf Ihrem Balkon ist eine hervorragende Möglichkeit, erneuerbare Energien zu nutzen und die Nachhaltigkeit Ihres Haushalts zu verbessern. Die Plug&Play-Solarmodule sind für Balkone, Terrassen, Metallgeländer und gemauerte Brüstungen geeignet. Sie werden mit einer Garantie von 5 Jahren und einer Haftpflichtversicherung geliefert.

Das Photovoltaikmodul lässt sich einfach auf jedem Balkon oder jeder ebenen Fläche installieren. Die erzeugte Energie wird über einen Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. Diese Energie wird dann in das Stromnetz eingespeist. Auf diese Weise können Sie die kostenlose, saubere Energie nutzen, die Sie selbst produzieren, ohne dass es zu Problemen kommt. Außerdem fallen bei diesem System keine Installationskosten an und es sind keine Genehmigungen erforderlich.

Das vertikale Solarkraftwerk von WeDoSolar
Das vertikale Solarstromset von WeDoSolar für Ihren Balkon ist eine einfache, aber effektive Möglichkeit, Ihren eigenen Strom zu erzeugen. Das Set besteht aus acht wetterfesten Paneelen, die an einem Balkongitter montiert werden können. Nach der Installation kann das Set genug Strom erzeugen, um alle Ihre Geräte zu betreiben.

Das Set kostet 1.299 EUR und hat bereits mehr als tausend Bestellungen erhalten. Im Preis enthalten sind eine Versicherung und eine 25-jährige Garantie. Wenn Sie ein Elektroauto fahren, können Sie das Set sogar kostenlos erhalten. Die Emissionsgutschriften, die man durch die Nutzung eines Elektroautos erhält, werden dann gegen den Bausatz eingetauscht. Das Unternehmen sucht auch Partnerschaften mit Unternehmen, die die Paneele kaufen möchten, und bietet eine monatliche Mietoption für diejenigen an, die nicht in ein komplettes Solarpanel investieren möchten.

Das WeDoSolar-Set mit acht Paneelen ist derzeit für 1.299 EUR erhältlich. In Deutschland kann dieses Produkt kostenlos an Besitzer von Elektrofahrzeugen im Tausch gegen CO2-Zertifikate vermietet werden. In Deutschland sind die Besitzer von Elektrofahrzeugen gesetzlich verpflichtet, diese Zertifikate an die Mineralölgesellschaften abzugeben, die sie dann an die Verbraucher verkaufen. Das Unternehmen bietet auch Mitarbeiterprogramme für große Unternehmen an, mit denen die Stromrechnungen ihrer Mitarbeiter gesenkt werden können.

 

Enel X Sonne

Die Installation von Sonnenkollektoren auf Ihrem Balkon ist eine großartige Möglichkeit, um Geld bei der Stromrechnung zu sparen. Ein kleines System wie das Enel X Sun Plug&Play kann mit minimalem Aufwand installiert werden. Sie gleicht den Stromverbrauch Ihrer Haushaltsgeräte aus, und Sie leisten einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft.

Solarmodule auf dem Balkon sind zwar nicht so effektiv wie die auf dem Dach, aber sie können Ihr ganzes Haus mit Strom versorgen. In der nördlichen Hemisphäre ist ein Balkon, der nach Süden ausgerichtet ist, am vorteilhaftesten. Ein kleines Balkonsystem wird nicht die gleiche Energie erzeugen wie ein großes System, aber es wird Ihnen im Laufe der Zeit eine beträchtliche Menge Geld sparen.

Sie können Sonnenkollektoren für Ihren Balkon verwenden, um verschiedene elektronische Geräte in Ihrem Haus mit Strom zu versorgen, z. B. einen Kühlschrank, einen Fernseher oder sogar ein Elektroauto! Darüber hinaus können Sie die überschüssige Energie, die Ihr System erzeugt, auch in das städtische Stromnetz einspeisen. Ein einziges großes Solarmodul kann täglich etwa ein Kilowatt (kWh) an Energie erzeugen. Das entspricht einem Energiepreis von etwa 50 Cent.

Bestseller Nr. 1

 

Wie kann man Strom sparen: Minikühlschränke oder andere unnötige Energieverbraucher ausstecken

Minikühlschränke auszustecken kann eine gute Möglichkeit sein, Strom zu sparen. Allerdings kann das Ausschalten unbeabsichtigte Folgen haben. Zum Beispiel kann es dazu führen, dass Ihr Kühlschrank riecht und eine stinkende Sauerei hinterlässt, was vielleicht nicht die beste Lösung ist. Um dies zu vermeiden, sollten Sie den Kühlschrank abtauen und gründlich reinigen, bevor Sie ihn wegstellen.

Außerdem sollten Sie Ihre Mini-Kühlschränke ausstecken, wenn Sie sie nicht benutzen. Die Energie, die sie verbrauchen, ist oft unnötig, wenn man sie nicht benutzt. Außerdem verschwenden sie Energie, wenn ihre LED-Leuchten eingeschaltet sind. Wenn Sie Ihre Minikühlschränke ausstecken, können Sie nicht nur Geld für Ihre Stromrechnung sparen, sondern auch die Umwelt schonen.

Minikühlschränke auszustecken ist eine kluge Methode, um Strom zu sparen, ohne die Frische Ihrer Lebensmittel zu beeinträchtigen.

 

Wie kann man Strom sparen: Kauf von Energy-Star-Geräten

Durch den Kauf von Energy-Star-Geräten können Sie Ihre Stromkosten senken, da diese Geräte weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Geräte. Je nach Gerät können Sie zwischen 10 % und 50 % sparen. Diese Geräte reduzieren auch die Treibhausgasemissionen und den Wasserverbrauch. Außerdem verringern sie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen, was gut für die Umwelt ist.

Die Kosten für Energy-Star-Produkte sind anfangs etwas höher, aber das macht sich mit der Zeit bezahlt. Zusätzlich zu den niedrigeren Energierechnungen können Sie für den Kauf dieser Produkte auch Steuergutschriften oder Unternehmensrabatte erhalten. So können Sie ein Leben lang Geld sparen. Ein weiterer Vorteil ist die längere Lebensdauer der Geräte, die Ihre Energierechnungen insgesamt senkt.

Wenn Sie sich für einen Kühlschrank oder eine Klimaanlage entscheiden, sollten Sie auf ein Energy Star-Label achten. Das erleichtert Ihnen den Vergleich der Modelle. Diese Geräte werden von der EPA zertifiziert und sind besonders energieeffizient. Prüfen Sie das Etikett sorgfältig, bevor Sie sie kaufen.

 

Umstellung auf sauberen Strom

Wenn Sie beim Strom Geld sparen wollen, ist der Wechsel zu einem sauberen Stromanbieter eine gute Möglichkeit dazu. US Präsident Biden hat kürzlich dazu aufgerufen, bis 2030 80 Prozent kohlenstofffreien Strom zu erzeugen. Und neue bundes- und landespolitische Maßnahmen führen zu einer Welle neuer sauberer Energieprojekte, die die Branche schneller als je zuvor vorantreiben werden. Laut S&P Global werden in den nächsten Jahren fast 71 Gigawatt an Wind- und Solarenergie installiert, und bis 2022 werden acht Gigawatt an Batteriespeichern installiert sein.

Der meiste Strom wird aus schmutzigen fossilen Brennstoffen erzeugt. Die Industrie ist der Hauptverursacher der Luftverschmutzung und trägt mehr Kohlendioxid in die Atmosphäre ein als jeder andere Sektor. Dies führt zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen, einschließlich vorzeitiger Todesfälle. Durch die Umstellung auf saubere Energiequellen sparen Sie Geld und tragen zur Bekämpfung der Luftverschmutzung bei.

Die Umstellung auf saubere Energie ist zwar ein großes Unterfangen, aber nicht ohne Herausforderungen. Investitionen in saubere Energie können zum Beispiel eine beträchtliche Menge an Kapital erfordern, aber die finanziellen und ökologischen Vorteile sind enorm. Das Marktpotenzial für saubere Energieunternehmen ist enorm.

 

Fazit

Strom sparen ist in der aktuellen Energiekrise das Gebot der Stunde. Stromausfälle sind im kommenden Winter nicht unwahrscheinlich. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, was Sie dagegen tun können, lesen Sie folgende beiden Beiträge:

Notstromaggregate mit Solar

Notheizung mit Petroleumofen

Wenn Sie herausfinden wollen, welche Geräte viel Strom verbrauchen, beschaffen Sie ein Strommessgerät:

AngebotBestseller Nr. 1
Brennenstuhl Primera-Line Energiemessgerät PM 231 E (Strommessgerät mit erhöhtem Berührungsschutz, Energiekostengerät mit 2 individuell einstellbaren Stromtarifen)
  • Messung von Spannung, Frequenz, Strom, Leistungsfaktor und Leistung.
  • Berechnung des gesamten Energieverbrauchs und der Energiekosten.
Bestseller Nr. 2
revolt Energiekostenmesser: Digitaler Energiekosten-Messer & Stromverbrauchs-Zähler, bis 3.680 W (Stromverbrauchsmesser)
  • Misst den Stromverbrauch • Berechnet Energiekosten • Großes Display • Einfache Bedienung
  • Stromverbrauchszähler mit digitaler Anzeige • Großes LCD-Display • Maße (B x H x T): 66 x 108 x 75 mm, Gewicht: 120 g
  • Viele Messwerte: misst und errechnet Energieverbrauch (0 - 9.999,9 kWh), Wirkleistung (0 - 3.680 Watt), Netzspannung (200 - 276 Volt) und Energiekosten (0 - 99,99 €) • Einfache Bedienung über 2 Tasten
  • Berechnet Stromkosten nach individuellen Stromtarif-Angaben (0 - 99,99 €/kWh einstellbar) • Belastbar bis 3.680 Watt (230 Volt / 16 Ampere)
  • Energiekostenmesser inklusive deutscher Anleitung. kWh Messer - Außerdem relevant oder passend zu: Energiekostenrechner, Einspeisezähler, strommessern, Kühlschrank, Steckdose, Strommess, Digitale, Energie, messen • Der Statt-Preis von EUR 19,90 entspricht dem ehem. empf. VK des Lieferanten.